Körperliche Befeldung



Körperliche Befeldung


Die körperliche Befeldung ist eine nachhaltige Behandlung ohne Nebenwirkungen. Sie setzt durch das Prinzip der Resonanz natürliche Regenerationsmechanismen in Gang.
Dabei wird der DNS Energie zugeführt. Diese Energiezufuhr versetzt die DNS in einen höheren Schwingungszustand. Diese Schwingungserhöhung aktiviert den Bauplan der Zelle und damit kann der Ursprungszustand (Sollwert) wieder hergestellt werden. Ein erworbenes Ungleichgewicht wird in die Balance überführt und der Körper gelangt von einem kranken zu einem gesunden Zustand.
Für den Heilerfolg sorgt die Kombination einer Trägerfrequenz von 150MHz, die der Resonanzfrequenz der menschlichen DNS entspricht und darauf aufgelegte Modulationsfrequenzen von meist 8 bis 16 Hz. Diese werden individuell auf die spezifischen Beschwerden abgestimmt und direkt am Körper als elektromagnetische Welle appliziert. Man unterscheidet zwischen systemischer und lokaler Befeldung.

  1. Systemische Befeldung: leitet die Regulation und den Ausgleich übergeordneter Systeme ein, z.B. des Immun- oder Nervensystems

  2. Lokale Befeldung: Zur Behandlung lokal auftretender Schmerzen oder Verletzungen auf akuter und chronischer Basis. Leitet die Regulation in Organen oder Zellverbänden ein, z.B. Organ- oder Gelenksbeschwerden, Verbrennungen, Schnittwunden

Dabei zeigen sich zwei Wirkebenen:

  1. Die DNS-Resonanzfrequenz 150MHz, welche eine Sollwert-Regulation anstrebt.

  2. Der freie Elektronenfluss im Gewebe
    Dieser Elektronenfluss wird aktiviert, sobald die elektromagnetische 150-MHz-Welle auf ein Gewebe trifft. Organische Zellen haben eine „Betriebsspannung“, die für die Aufrechterhaltung der Zellfunktionen essentiell ist. Der feine Strom wirkt auf die Durchlässigkeit und Spannung der Zellmembrane und optimiert diese.






Befeldung
Seelische Befeldung